Die 13 Begabtenförderungswerke fördern junge Studierende, die sehr gute/gute Studienleistungen erbringen und sich ehrenamtlich engagieren. Stipendiaten erhalten eine finanzielle Förderung und eine ideelle Förderung. Einige Begabtenförderungswerke sind durch Vertrauensdozenten direkt an den Universitäten/Hochschulen in Regensburg, Passau, Deggendorf und Landshut präsent.

Von den Bewerberinnen und Bewerbern des Max Weber Programms wird erwartet, dass sie sich neben fachlicher Exzellenz durch vielseitiges Engagement, kreative Intelligenz, kommunikative und soziale Kompetenz und die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, auszeichnen. Es gibt für Studierende vier verschiedene Wege in das Max Weber Programm: Eigenbewerbung, Vorschlag durch Prüfungsamt, Vorschlag durch Hochschullehrer und Vorschlag durch Elitestudiengang. Neben einer finanziellen Förderung erhalten Stipendiaten kostenlose Seminar und Kontakt zu Mentor/innen.

Mit dem bundesweiten Deutschlandstipendium fördern die Universitäten in Passau und Regensburg sowie die TH Deggendorf und die OTH Regensburg besonders begabte und leistungsfähige Studierende, wobei gesellschaftliches Engagement und soziale und persönliche Besonderheiten in die Auswahl miteinfließen können. Die finanzielle Unterstützung beträgt 300,- € für mindestens ein Jahr. Zudem können Kontakte zu den Förderern geknüpft werden.
Weitere Einzelheiten unter:

An der Hochschule Landshut wird das Deutschland Stipendium nicht mehr vergeben.


Für besonders qualifizierte Berufserfahrene, die ein Hochschulstudium anstreben, gibt es das Aufstiegsstipendium der Stiftung Begabtenförderungswerk Berufliche Bildung (SBB). Es richtet sich an Fachkräfte mit einer beruflichen Ausbildung, die sehr gut abgeschlossen wurde und mindestens zwei Jahren Berufspraxis. Die Bewerbung ist schon vor Beginn eines Studiums und bis zum Ende des zweiten Studiensemesters möglich.

Das Oskar-Karl-Forster-Stipendium vergibt Gelder an BAföG-geförderte bzw. finanziell vergleichbar gestellte Studierende für Studienaufwendungen wie Bücher, Tablet, Laptop etc.
Weitere Informationen erhalten Sie bei den Stipendienreferaten der Universitäten Passau und Regensburg,  den Allgemeinen Studienberatungsstellen und Alumni-/Careerservices der Hochschulen Deggendorf, Landshut und Regensburg und natürlich Ihrer Sozialberatung.