Am 22. Januar 1963 unterschrieben der deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer und der französische Präsident Charles de Gaulle in einem Akt der Völkerverständigung gemeinsam den Elysée-Vertrag. Die Unterzeichnung bedeutete, 18 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, eine Annäherung der beiden Staaten.

Der Elysée-Vertrag läutete ein neues deutsch-französisches Bündnis ein und bildete das Grundgerüst für eine interkulturelle Freundschaft, die bis heute besteht. 40 Jahre nach der Unterzeichnung des Vertrags erklärten der französische Präsident Jacques Chirac und der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder den 22. Januar zum „Deutsch-Französischen Tag“.

Auch das Studentenwerk Niederbayern/Oberpfalz feiert mit. Anlässlich des diesjährigen „Deutsch-Französischen Tags“ am Samstag, den 22. Januar 2022, veranstalten wir eine Französische Mensawoche. Von Montag, dem 24. bis einschließlich Freitag, dem 28. Januar gibt es in unseren Mensen allerlei französische Köstlichkeiten zu probieren. Studierende, Bedienstete und Gäste dürfen sich unter anderem auf Gerichte wie Bouillabaisse, Zwiebelsuppe, Quiche sowie Mousse au Chocolat freuen.

Welche französischen Delikatessen es noch zu verkosten gibt, seht ihr auf unserer Homepage oder in der STWNO-App.

Die Rezepte zu unseren Tagesgerichten findet ihr hier.

Bon appétit!